Terminverschiebung: Max Giesinger

Das geplante Max Giesinger Konzert wird vom 28.11.2020 auf Freitag, 23.04.2021 verschoben.

 

Hier die Pressemitteilung:
Zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus wurde die Veranstaltung von Max Giesinger am 28.11.2020 in der ratiopharm arena Neu-Ulm auf den 23.04.2021 verlegt. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit!
Max Giesingers ›Die Reise‹ Tour muss aufgrund der bekannten Corona-Situation erneut verlegt werden - Der neue Termin ist der 23.04.2021!


So ist das mit Reiseabenteuern eben manchmal - Unwägbarkeiten und Hindernisse gehö-ren nicht selten dazu. Zu gern wäre Max Giesinger im Herbst 2020 nun endlich seine große ›Die Reise‹ Tour mit all seinen Fans angetreten. Doch nachdem die ursprünglich für das Frühjahr geplante Tournee durch die Konzertverbote im Zuge der Corona-Pandemie abge-brochen und verschoben werden musste, ist inzwischen klar, dass Großveranstaltungen auch in diesem Herbst noch nicht wieder stattfinden dürfen.


Doch Reisende lassen sich bekanntlich ungern aufhalten - wir bleiben also optimistisch und haben einen neuen ›Reisezeitraum‹ im Jahr 2021 ausfindig gemacht. Max Giesinger zählt heute zu den relevantesten deutschen Pop-Künstlern und zeigt durch seinen unermüdli-chen Antrieb, wie sehr er liebt, was er tut. Nach wie vor ist es das Größte für ihn, auf der Bühne zu stehen und Konzerte zu spielen. Dabei ist er seinen Fans immer ganz nah. Der Junge mit der Gitarre, der in Fußgängerzonen Oasis-Cover spielte, ist erwachsen gewor-den und versichert uns: Die Reise geht jetzt erst richtig los.


Bereits erworbene Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit!


Freitag, 23.04.2021 – Ratiopharm Arena, Neu-Ulm
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 49,00 € - 57,00 €
Weitere Infos unter: www.allgaeu-concerts.de


VIP-Tickets / Tageslogen

Hier VIP-Tickets buchen!

» zum Online-Formular

Hier Tageslogen mieten!

» zum Online-Formular

Event-Location

Hier Ihre Event-Location buchen!

» zum Online-Formular

SpendentonneSpende Dein Pfand für den guten Zweck.

Die ratiopharm arena unterstützt den "WWF"

» mehr Infos